Swiss Equestrian
Menü
Longines FEI Jumping Nations Cup™ 2022 St Gallen, Switzerland MARTIN FUCHS of Switzerland on LEONE JEI tackles the opening jump in the Longines FEI Jumping Nations Cup of Switzerland in St Gallen, Switzerland, June 6, 2022.
Springen

CSI Ascona – Bryan Balsiger siegt an der Schweizermeisterschaft und im Grossen Preis des CSI4* von Ascona

12 September 2022 15:22

Am vergangenen Wochenende vermischte sich in Ascona die internationale mit der nationalen Reiterszene. Nebst verschiedenen internationalen Prüfungen der Kategorien CSI2* und CSI4*, wurde auch der Final der Schweizermeisterschaft Springen Elite – der Longines Championship Series – ausgetragen. Schweizermeister 2022 ist der Neuenburger Bryan Balsiger mit Chelsea Z. Silber ging an Romain Duguet auf Bel Canto de Boguin und Bronze an die Amazone Barbara Schnieper auf Judy KM.

📸 @fotogarbani 📸 @fotogarbani

Nach dem ersten Umgang am Freitag, welcher nach Wertung C ausgetragen wurde, positionierte sich Barbara Schnieper auf Judy KM auf dem ersten Platz. Mit 0.85 Punkten Rückstand belegte Mehdi Dobjanschi-Roessli auf Valderama Tame den zweiten, sowie Alain Jufer auf Dante MM mit 1.04 Punkten den dritten Zwischenrang. Auf den Plätzen vier und fünf – und somit in Lauerstellung – lagen Bryan Balsiger und Romain Duguet. Insgesamt befanden sich nach dem Initial-Umgang elf Reiterpaare innerhalb eines Fehlers, bzw. innerhalb von 4 Strafpunkten. Die beiden Finalumgänge fanden dann am Sonntag statt. Lediglich Romain Duguet auf Bel Canto de Boguin sowie Bryan Balsiger auf Chelsea Z blieben in beiden Umgängen fehlerlos. Dank seinem Punktevorsprung vom Freitag, hiess das Siegerpaar am Schluss Bryan Balsiger und Chelsea Z. Romain Duguet auf Bel Canto de Boguin erhielt die Silbermedaille, Barbara Schnieper auf Judy KM die Bronzene.

Bryan Balsigers Erfolgswelle hielt auch ein paar Stunden später im Grossen Preis des CSI4* noch an. Dieses Mal sass er im Sattel von Dubai du Bois Pinchet. Gemeinsam konnten sie sich gegenüber allen anderen Reiterpaaren des Stechparcours durchsetzen und gewannen schliesslich vor dem Italiener Francesco Correddu auf Necofix und der Belgierin Gudrun Patteet  auf Sea Coast Donna Z.

Informationen über Ihre Daten
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens sowie zu Statistikzwecken Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den Akzeptieren-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.