Swiss Equestrian
Menü
Pferd+

Gemeinsam die Zukunft entwickeln

14 September 2023 10:00

© SVPS © SVPS

Am 13. September 2023 startete der SVPS mit den gewählten Mitgliedern der Kommissionen und der neuen Technischen Komitees in die kommende Amtsperiode. In der PostFinance-Arena in Bern standen beim Kick-off-Meeting neben dem Kennenlernen, vor allem die Erwartungen, die Arbeitsweise und die Zielsetzungen im Zentrum. Damit setzt der SVPS die definierte Strategie «SVPS 2030» gezielt um.

Im Zuge der Gesamterneuerungswahl der Kommissionen und Technischen Komitees setzt der Schweizerische Verband für Pferdesport (SVPS) einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung der Strategie «SVPS 2030». Den Lead der Technischen Komitees der neun Disziplinen, die die bisherigen Leitungsteams ersetzen, haben die Sportmanagerinnen der Geschäftsstelle inne: Die sportliche Gesamtverantwortung inklusive Leitung der olympischen Disziplinen liegt bei Evelyne Niklaus. Barbara Schär verantwortet die nicht olympischen Disziplinen. Dadurch werden die die Disziplinen gezielt verstärkt und administrativ durch die Geschäftsstelle entlastet. So werden die strategischen und operativen Strukturen des Verbands effizienter und robuster aufgestellt.

Wie wichtig dieser Startschuss in eine neue Ära des Dachverbands aller Schweizer Pferdefreunde ist, belegt nicht zuletzt die Anwesenheit des Vorstands, der Geschäftsleitung und der Mitarbeitenden der Geschäftsstelle des SVPS am Kick-Off.

Der SVPS-Präsident Damian Müller präsentierte die Kernzahlen des Schweizer Pferdesports und die Eckwerte des Verbands. Er betonte, dass die Strategie, die der SVPS-Vorstand im vergangenen Jahr vorgegeben und die auch die Mitgliederverbände aktiv mitgestaltet haben, nun gezielt mithilfe der frisch gewählten Ehrenamtlichen konkretisiert werde: «Wir sind überzeugt, die richtigen Leute gewählt zu haben, um die strategischen und operativen Aufgaben zu meistern. Insbesondere die Struktur der Technischen Komitees wurde darauf ausgerichtet, die Anforderungen von heute und morgen effizienter und zielorientiert anzugehen. Die Erwartungen und Zielvorgaben für die kommende Amtsperiode sind gegeben, nun arbeiten wir gemeinsam an der Umsetzung.»

Der SVPS-Geschäftsführer Michel Sorg erläuterte den Anwesenden die Struktur des Verbands und der Geschäftsstelle. Er unterstrich dabei, dass jeder einzelne mit seinem Engagement dazu beitrage, die Schweizer Pferdebranche zu gestalten: «Wir bauen gemeinsam die Zukunft des Pferdesports in der Schweiz. Wenn alle ihr Wissen und Können in den Dienst der Gemeinschaft stellen, wird uns das gelingen, ganz nach dem Motto: one team, one spirit, one goal!»

In welchem sportpolitischen Umfeld sich der SVPS bewegt und welche Schnittstellen zu anderen Institutionen bestehen, illustrierte Evelyne Niklaus, Geschäftsleitungsmitglied und Sportmanagerin der olympischen Disziplinen beim SVPS: «Als ehrenamtliche Mitglieder der Kommissionen und Technischen Komitees des SVPS gestalten Sie den Pferdesport in der Schweiz mit, tragen aber auch eine grosse Verantwortung. Dabei spielen die Kollegialität und die Vertraulichkeit innerhalb der Gremien eine zentrale Rolle.»

Die Ausbildung ist ebenfalls ein tragender Pfeiler der Verbandsstrategie. Wie breit das Aus- und Weiterbildungsangebot des SVPS für Ehrenamtliche und Offizielle, aber auch für Pferdesporttreibende und Berufsleute bereits ist und welche Projekte aktuell in der Pipeline liegen, präsentierte Bruno Invernizzi, Geschäftsleitungsmitglied und Verantwortlicher für Ausbildung und Breitensport: «Unser Ziel ist es, alle Menschen, die in irgendeiner Form in der Pferdebranche aktiv sind und ein grosses Fachwissen mitbringen, zu vereinen und Synergien auszuschöpfen, um Know-how weiterzugeben und den Pferdesport nicht zuletzt auch ethisch nachhaltig aufzustellen.»

Die ersten Sitzungstermine der Kommissionen und Technischen Komitees wurden bereits angesetzt. Die neue Amtszeit beginnt am 1. Oktober 2023 und dauert vier Jahre. Die Mitglieder der Sanktionskommission und des Verbandsgerichts werden am 28. Oktober durch die Mitgliederversammlung gewählt, ebenfalls für eine Legislaturperiode von vier Jahren.

Informationen über Ihre Daten
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens sowie zu Statistikzwecken Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den Akzeptieren-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.